Das angeborene Immunsystem – so funktioniert es!

Unser Immunsystem besteht aus Milliarden von Abwehrzellen, die im Körper Wache halten. Bei Gefahr rücken sie aus und bekämpfen, was uns schaden könnte. Vom ersten Lebenstag an verfügen wir über ein angeborenes Immunsystem. Es besteht aus mehreren Teilen.

Den ersten Teil des angeborenen Immunsystems bilden hauptsächlich unsere Haut und unsere Schleimhäute. Wie eine Straßensperre, die Fahrzeuge an der Weiterfahrt hindert, stoppen sie Viren und Bakterien auf ihrem Weg in den Körper. Unterstützung kommt von Säuren, Enzymen und dem Schleim auf den Schleimhäuten. Auch die wellenartige Bewegung der Flimmerhärchen in den Bronchien, die salzige Tränenflüssigkeit, der Schweiß und der Urin hindern Krankheitserreger daran, sich im Körper festzusetzen.

Abwehrzellen mit Spezialaufträgen

Wenn trotz dieser Barrieren Krankheitserreger in den Körper gelangt sind, setzt das angeborene Immunsystem Abwehrzellen mit Spezialaufträgen ein. So wandern bei einer Hautwunde gezielt Abwehrzellen an den Wundort. Einige Zellen geben Stoffe ab, die Blutgefäße in der Umgebung durchlässiger machen. Werden weitere Abwehrzellen gebraucht, haben sie es dadurch leichter, aus den Blutgefäßen heraus an den Wundort zu gelangen.

Sogenannte Fresszellen vernichten die Krankheitserreger

Die Abwehrzellen am Wundort umschließen und „fressen“ Krankheitskeime, die mit der Wunde in den Körper gelangt sind. Dieser Typ von Abwehrzellen wird deshalb auch Fresszellen genannt; andere Bezeichnungen sind weiße Blutkörperchen und Leukozyten. Je nach Schwere der Keimattacke bekommen die Abwehrzellen des angeborenen Immunsystems Hilfe von speziellen Enzymen und Eiweißen. Sie markieren beispielsweise Bakterien als Ziel für die Fresszellen, locken weitere Immunzellen aus dem Blut zum Wundort und zerstören Viren. Die Überreste der vernichteten Krankheitserreger, die zerstörten Körperzellen und die alten Abwehrzellen zerfallen und bilden zusammen eine gelbliche Flüssigkeit, den Eiter.

Einen weiteren Bestandteil des angeborenen Immunsystems bilden die natürlichen Killerzellen. Sie sind darauf spezialisiert, jene Körperzellen zu erkennen und zu vernichten, die von einem Virus infiziert oder durch einen Tumor verändert worden sind.

Weitere interessante Beiträge zum Immunsystem