Vitamine in immun360

10 tolle Lebensmittel für starke Abwehrkräfte!

Damit das Immunsystem das ganze Jahr über Viren, Bakterien und andere potenziell gefährliche Keime bekämpfen kann, braucht es täglich Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und weitere Wirkstoffe. Um von allem stets genug zu bekommen, sollte man seine Auswahl an Nahrungsmitteln bewusst gestalten. Die folgenden Kandidaten liefern die beste Grundlage für starke Abwehrkräfte das ganze Jahr.

  1. Austern sind ein ergiebiger Zinklieferant. Experten des internationalen Wissenschaftsnetzwerks Chochrane haben gezeigt, dass Zink Erkältungen vorbeugen und ihre Dauer verkürzen kann. Natürlich kann man seine Zinkration auch auf andere Weise als durch den Verzehr von Austern erhalten (siehe unten).
  2. Blaubeeren, Himbeeren, Stachelbeeren und Co. enthalten neben reichlich Vitamin C viele sekundäre Pflanzenstoffe, die eine natürliche gegen Bakterien und Entzündungen gerichtete Wirkung haben. Je dunkler die Farbe der Beeren, desto mehr gesunde Stoffe sind darin enthalten.
  3. Edamame-Schoten enthalten viel Omega-3-Fettsäuren, die im Körper ebenfalls eine entzündungshemmende Wirkung entfalten und so unter anderem Erkältungen vorbeugen können. Eine Handvoll der Schoten der Sojabohne reicht aus. Besonders gut sollen sie mit ein wenig Meersalz schmecken.
  4. Ingwer kann Entzündungen hemmen und Bakterien bekämpfen und so das Risiko für Infektionen senken. Wer Ingwer zu einem Bestandteil seiner täglichen Ernährung machen will, kann es beispielsweise in Currys, Suppen, Eintöpfen, Salaten oder Smoothies verwenden.
  5. Knoblauch wirkt gegen Bakterien und Viren und stärkt und unterstützt auf diese Weise die Abwehrkräfte. Zwei Zehen pro Tag sollen optimal sein. Wer das nicht mag, kann Knoblauch aber auch als ‚Gewürz‘ beim Kochen verwenden.
  6. Kohl gehört zu den nährstoffreichsten Gemüsesorten. Vor allem Grünkohl enthält große Mengen der Vitamine B, C, E und Folsäure. Dazu kommen Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium und die wichtigsten Gegner der zellschädigenden freien Radikale, die sekundäre Pflanzenstoffe.
  7. Nüsse und Samen enthalten unter anderem Selen, Kupfer, Vitamin E und Zink – Stoffe, die das Immunsystem täglich braucht. In Mandeln zu Beispiel stecken jede Menge Kupfer und Vitamin E; Kürbiskerne und Cashewkerne sind gute Quellen für Zink.
  8. Papaya ist trotz ihrer natürlichen Süße nicht nur relativ kalorienarm. Papaya enthält neben jeder Menge Vitamin C auch sehr viel die Abwehrkräfte stärkendes Provitamin A.
  9. Probiotische Nahrungsmittel sind lebende Mikroorganismen mit positiver Wirkung auf die Darmflora. Weil der Darm im Immunsystem eine wichtige Rolle spielt, schützen Probiotika unter anderem vor Atemwegsinfektionen. Probiotika sind beispielsweise in Sauerkraut, Naturjoghurt und Käsesorten wie Gouda, Mozzarella und Parmesan enthalten.
  10. Shiitake-Pilze stärken nach einer Untersuchung der University of Florida, USA, nachweislich die Abwehrkräfte. Die gute Nachricht: Etwa 100 Gramm pro Tag der relativ teuren Pilze erfüllen den Wissenschaftlern zufolge bereits den Zweck.

Weitere interessante Beiträge zum Immunsystem